Textversion

Aktuell

Glasfels



Kletterverbot am „Glasfels“ in Blaubeuren
Allgemeinverfügung des Landratsamts Alb-Donau-Kreis vom 25.04.1996



Sehr geehrte Damen und Herren,

das Kletterverbot am „Glasfels“ wird zum 19. April 2019 aufgehoben. Diese Ausnahme
erfolgt einmalig und befristet für das Jahr 2019.

Gemäß der Allgemeinverfügung des Landratsamts Alb-Donau-Kreis vom 25.04.1996
für das Klettern an offenen Felsbildungen im Alb-Donau-Kreis umfasst diese Freigabe
nur die Kletterrouten 1* bis 14*.

Aufgrund von § 30 Abs. 3 Bundesnaturschutzgesetz kann die untere Naturschutzbe-
hörde Ausnahmen von den Verboten des § 30 Abs.2 BNatSchG zulassen, wenn keine
erhebliche Beeinträchtigung des Biotops zu erwarten ist. Dies trifft aktuell zu, da nach
den regelmäßigen und mehrmaligen Kontrollen der Arbeitsgemeinschaft Wanderfal-
kenschutz in den letzten Wochen in diesem Jahr am Glasfels keine Wanderfalken- und
Uhubrut stattfindet.

Andere Felsbrüter gibt es dort derzeit nicht; ebenso ist keine weitere Brut mehr zu
erwarten.



Freundliche Grüße



Gez. Karl-Heinz Glöggler


Blaufels: Rock'n Roll (8-/8)

Rock'n Roll ( doch eher Richtung 8) rechts neben der Panem. Der Routenname ist Programm. Könnte auch Barny Geröllheimer heißen. Also," echt gut so ein Helm" !!!!!!!!!!!

Wilhelm

Streck Dich 7 (Hannes Brandt 8/2017)

Katzentaler rubbeldiekatz 8

rubbeldiekatz 8

Variante von der Geisterstiege oder Bohrtrottel vom 3ten bzw. 4ten Bohrhaken weg.

Wilhelm Nadel

Wilhelmsfels Nadel

linke Tour: Flieg Hämmerlein flieg 6/6+ ( Hannes Brandt 5/2017); mittlere Tour: Epsylonplatte 6+/7- (Buck 2006); rechte Tour: Krautplatte 6- ( Hannes Brandt 5/2017)

Blaufels

Woiza 7-/7

Rechts von der Hehlroute gibts ne Neue

Sanierung Scheer/Hehl 5 links von der Koch

Die Scheer/ Heel ist nun eingebohrt

Panem ca. 8- /8

Panem befindet sich zwischen Akku leer und der Unbekannten.Harte nicht ganz feste Route