Textversion

ROUTENSANIERUNG

Sanierung Sauschwanz.

der verbliebene Klebeanker eines entfernten Sauschwanz ist
leider so unförmig, dass kein normales Schraubglied in die Öffnung passt.
Vielleicht findet ja jemand eine Lösung dazu und informiert den AKN.

Katzentaler-alte Ostwand

der durchgeschliffene Sauschwanz wurde
durch neuen Klebehaken mit Schraubglied und Stahlkarabiner
ersetzt.

Bismark

Sanierer: Christian Hamm
Am Bismark in der Route Gipfelkonferenz sitzt der erste Bohrhaken sehr hoch. Ich habe leicht rechts der Route (auf ca. 3/5tel Höhe) eine verlängerte Sanduhr mit 6mm Reepschnur gefädelt und so angebracht, dass diese vom Seilverlauf/Routenverlauf einfach eingehängt werden kann. Damit ist der Weg zum ersten Bohrhaken entschärft. Zudem kann am Einstieg am rechten Verschneidungsriß ein 0,125er Tricam und ein 0,25er Tricam einfach gelegt werden. Damit sollten dann auch beim Start keiner mehr die Treppenstufen herunterfallen ;-)
Bei der AKN Sitzung wurde damals gegen einen BH in dieser Route entschieden, daher die Infos über die mobile Absicherbarkeit und die gefädelte Sanduhr von mir, damit sich da hoffentlich in Zukunft keiner wehtut. Ist dann auch tatsächlich ohne BH "relativ" sicher sofern die Sanduhr hält - auf jeden Fall ein Kompromiss.

Klötzle Blei

Sanierer: Christian Hamm
Die Umlenker Prinzessin, Super verbleit und Dornröschen haben jeweils am Umlenkhaken 2 Stahlkarabiner zum einfacheren Umlenken erhalten.
Bei der Route Prinzessin wurde der wegebrochene Einstiegspfeiler mit 2 neuen Bohrhaken saniert und der Fels entsprechend geputzt:
Die 1. Sanduhr wurde dabei ausgetauscht, dann kommt ein neuer Bohrhaken, danach kann etwas rechts der Linie ein NH geklinkt werden, danach kommt der 2. neue Bohrhaken. Der NH sollte dann wieder ausgeklinkt werden, damit die Seilreibung durch den Routenverlauf nicht zu hoch wird. Den 3. Bohrhaken am besten etwas verlängern. Der 4. Bohrhaken wurde mit einer langen Edelstahl-Kette und Stahlkarabiner verlängert und passt vom Abstand perfekt vom Seilverlauf. Nach dem Piaz wurde im Gebro-Kletterführer beim Aufrichter vom Band der etwas weitere Hakenabstand bemängelt. Ich hatte das damals als Keil/Camstelle gedacht, da das legen an der Stelle einfach ist. Nachdem das anscheinend keiner macht, habe ich einen schönen neuen Kong Drehmoment NH mit langer Schlinge angebracht, passt mit einer Exe auch sauber vom Seilverlauf. Am nächsten Haken sind jetzt 2 Karabiner installiert, damit besitzt die Route vor der Schlüsselstelle einen unteren Umlenker um im Bereich 7-/7 zu liegen bzw. wenn die Dohlen am Ausstiegsloch brüten (passiert fast jedes Frühjahr) wird auch am unteren Umlenker umgelenkt.

Routensanierungen

Falls jemand die Absicht hat Routen zu sanieren oder vergessene
Kletterrouten neues Leben einzuhauchen, sollte vorher mit dem AKN
Kontakt aufnehmen. Denn nicht alles was grün und unbekannt aussieht ist
Unkraut!

Blaufels

Am Müsliweg und im Nasenweg gibt es einen neuen Sauschwanz.
Der Alte war bedrohlich durchgeschliffen.
Bitte beim Topropen einen Umlenkkarabiner einhängen!

Sanierungslisten

sanierungsliste-stand-sept.2009.pdf [105 KB]
sanierungslisteblautalstand112008.pdf [51 KB]

Obere Peilerwand

Hallo! Hoffe mal, dass die Information hier bei euch richtig ist: Heute (02.08.09) habe ich an der Oberen Peilerwand einen "lockeren" Haken entdeckt. Der dritte Haken im Pfaffensteig ist zumindest leicht drehbar, ob er noch was hält wollte ich dann nicht weiter testen. Mit freundlichem Gruß, Dominik